Workshops Doxa 2020

Wie gehe ich mit Mängeln in meiner Gemeinde um? Gibt es einen Punkt, an dem es sinnvoll ist die Gemeinde zu wechseln? Was ist eigentlich eine gute Gemeinde? Worauf sollte ich achten, wenn ich auf Gemeindesuche bin? Gar nicht so einfache Fragen.
Dieser Workshop soll dir Hilfestellungen in deinem Umgang mit der Gemeinde bieten. Mein Eindruck ist, dass man die wirklich wichtigen Dinge in der Gemeinde ganz schnell übersieht. Gemeinsam werden wir die sogenannten «9 Merkmale einer gesunden Gemeinde» von Mark Dever anschauen. Wir besprechen Wege, wie man eine unperfekte Gemeinde ganz neu lieben kann und schauen an, wie jeder persönlich mithelfen kann, dass die eigene Gemeinde gesünder wird. Und wir diskutieren auch die Frage, ob es einen Punkt gibt, an dem es nötig ist, eine Gemeinde zu verlassen und eine neue zu suchen.


Wokshopleiter:

David Jany, Pastor in der FEG Sumiswald und Student an der Uni Zürich. Vor zwei Jahren hatte er die Gelegenheit, einmal im Büro von Mark Dever zu stehen und zehn Tage intensiv seine Gemeinde in Washington DC kennenzulernen.

Du bist (Haupt) Leiter einer Jugendarbeit und es läuft grundsätzlich gut oder?
Trotzdem gibt es verschiedene Situationen, in denen Unsicherheiten aufkommen können. Du fragst dich, ob du alles richtig machst und ob du einen gesunden Leitungsstil pflegst? Wir wollen dir mit diesem Workshop eine Plattform bieten um mit anderen Leitern in Kontakt zu kommen, auszutauschen, neue Ideen zu sammeln und dir Raum für deine Fragen geben.
Wir nehmen Einblick in zwei Jugendarbeiten und erzählen von konkreten Herausforderungen wie zum Beispiel dem Übertritt von den Teenagern in die Jugend oder auch wie wir die Teilnehmer begleiten und an ihnen dranbleiben.
Wir sind gespannt auf eure Impulse und Erfahrungen und freuen uns auf einen interaktiven Workshop.


Wokshopleiterinnen:

Esther Bohny
Ich bin 34, verheiratet, Mutter von zwei Kindern und arbeite Teilzeit als pädagogische Mitarbeiterin an einer Schule. Seit 12 Jahren bin ich in der Jugendarbeit der FEG Rheinfelden tätig.
Mein Herz gehört den Jugendlichen und ich liebe es, mit ihnen zusammen ihr Potenzial zu entdecken, zu fördern und auszuschöpfen für das Reich Gottes. Ich teile gerne Leben mit ihnen und darf als Mentorin immer wieder junge Frauen auf ihrem Lebensweg begleiten. Zusätzlich leite ich seit drei Jahren eine Ladieslounge.

Désirée André
Ich heisse Désirée André, bin 25 Jahre alt und Primarlehrerin. Ich komme aus dem Raum Basel und bin seit 8 Jahren in der Jugendarbeit tätig.
Mein Herzensanliegen ist es, dass junge Menschen von Jesus begeistert werden und ihre Identität in Gott finden.

Als Leiter sollen und müssen wir Leistung bringen, alles geben, Charisma haben und ansteckend von und für Jesus anleiten! Doch wo ist der Ort an dem du selbst auftanken kannst. Brauchst du inspiration und Erfrischung? Spürst du die Sehnsucht nach mehr himmlischer Kraft für deinen Dienst? In diesem Workshop erfährst und lernst du wie es gelingt an der lebendigen Quelle zu sein. Jesus als wahre Kraftquelle zu erleben, so dass du genug hast um weiter zu geben.


Wokshopleiter:

Manu und Michi Dufner sind seit 21Jahren in ihrer Berufung mit Jugendlichen. Michi leitet den Bereich Next Generation der FEG Schweiz. Er ist in verschiedenen Vorständen (Besj, Bibellesebund, Godinetwork usw.) tätig und gemeinsam mit seiner Frau leiten sie eine Stiftung für Jugendliche. Sie haben 5 Kinder. Trotz dieser vielen Aufgaben, leben und arbeiten sie aus voller Leidenschaft. Leidenschaft für Jesus! Sie lieben es, ihm beim Wirken zuzuschauen und zu erleben wie der Himmel immer mehr aufgeht.

Du liebst Worship, aber in deiner Gemeinde oder Jugendgruppe läuft es nicht gut, wenn es um Lobpreis geht? Worship ist für dich ein wichtiger Zugang zu Gott, aber viele praktische Probleme verhindern, dass sich deine Gemeinde im Worship der Gegenwart Gottes bewusst werden kann? Wie gestalte ich einen guten Lobpreisteil, der mehr ist als nur ein «Lieder-Singen»? Wie wähle ich die richtigen Lieder aus und wie kann ich neue Lieder in einem Gottesdienst einführen ohne die Gemeinde zu überfordern? Worauf kommt es im Lobpreis wirklich an und wie baue ich ein gutes Team auf?
Musik ist ein Geschenk Gottes und er selbst umgibt sich mit musikalischem Lobpreis. Er liebt es, von seiner Gemeinde angebetet zu werden. In diesem Workshop gehen wir den Fragen auf den Grund, was die Bibel über Worship sagt und wie wir die Situation in unserer Gemeinde und in unseren Worshipteams praktisch verbessern können. Eingeladen sind alle, die Worship auf dem Herzen haben und die den Worship in ihrer Gemeinde oder Jugendgruppe gern aktiv gestalten wollen. Keine musikalischen Voraussetzungen nötig.


Wokshopleiterin:

Susanne Hagen ist Musikerin und leidenschaftliche Lobpreiserin. Sie leitet den Studiengang Theologie & Musik am Theologischen Seminar St. Chrischona und doziert dort in verschiedenen musikalischen Fächern. Sie absolvierte im Fach Lied- und Operngesang an der Musikhochschule Freiburg (D) und im Konzertfach Klavier an den Musikhochschulen Basel und an der ZHdK in Zürich und ist nach wie vor als Künstlerin im säkularen Bereich tätig.

Viele Christen haben sie, aber kaum jemand getraut sich, darüber zu sprechen. So sehr wir sie in den Chips-Packungen lieben, so unangenehm erscheinen sie uns in unserem Glaubensleben – Zweifel. 

Ich selbst arbeite als Pastor und verkündige auf und neben der Kanzel den dreieinigen Gott der Bibel. Stets an meiner Seite ist dabei mein treuer Begleiter mit Namen „Zweifel“. Wir beide kennen uns schon lange und es scheint, als würden wir uns auch so bald nicht wieder los. Gerne würde ich mit dir etwas über meinen nicht immer ganz so einfachen Begleiter sprechen… 

Heisse Fragen zum Thema Zweifel sollen angepackt und Hilfestellungen geboten werden. Ich glaube mittlerweile, zweifeln ist nicht nur Fluch, sondern kann auch ein Segen im Reich Gottes sein. 

Komm vorbei und geniesse mit uns leckere Zweifel Chips


Wokshopleiter:

Jonas Brunner

Wir stellen uns im Workshop schwerpunktmässig folgenden Fragen:
– Warum lässt Gott Leiden zu?
– Liebt Gott mich denn noch, wenn ich leide?
– Habe ich das denn verdient?
– Wie kann ich das Schwere ertragen?
Dabei hören wir persönliche Erfahrungsberichte. Alle Fragen dürfen gestellt werden.
Außerdem betrachten wir ausgewählte Texte aus dem Hiobbuch, sowie Römer 8,28.


Wokshopleiter:

Andreas Hahn, Jahrgang 1964, verheiratet mit Astrid, 4 erwachsene Kinder. Theologiestudium in Basel und Leuven (B), nach Dozententätigkeit in Polen seit 2013 Pastor in der FEG Hochdorf LU. Durch einen Unfall mit dem Mountainbike seit Juni 2017 querschnittsgelähmt.

Was ist das Fundament um unser Umfeld 24/7 als lebendiger Jesus-Nachfolger zu prägen? Wie ist Jesus im „Alltag“ den Menschen begegnet? Was ziehen wir daraus für Schlüsse für unser eigenes Leben als Jesus-Nachfolger? Wie können wir in unserem Umfeld, im Alltag, im Sportclub, in der Schule oder am Arbeitsplatz sowie unter unseren Freunden einen Unterschied ausmachen und ein ansteckendes Licht für Jesus sein?
Diesen Fragen wollen wir im Workshop auf den Grund gehen, uns von dem Leben Jesu herausfordern lassen, unser eigenes Umfeld unter die Lupe nehmen, positive & negative Erfahrungen miteinander teilen sowie daraus lernen und konkrete Umsetzungsziele für unser persönliches Leben setzen. Das Gehörte und Erarbeitete vom Workshop soll nicht Theorie bleiben sondern Praxis werden. Es soll dein sowie das Leben anderer nachhaltig verändern!


Wokshopleiterin:

Mel hat 2010 das ISTL in Zürich Örlikon abgeschlossen, war nun 3 ½ Jahre als Missionarin in Südasien tätig, arbeitet zur Zeit bei WEC International als Coach / Ausbildnerin Kurz- & Langzeiteinsätze sowie als Layouterin. Sie ist verheiratet und setzt sich zusammen mit ihrem Ehemann für ihre Herzensvolksgruppe hier in der Schweiz ein.

 

BibelArtJournaling = kreatives Bibelstudium
„Gottes Wort, kreative gestalten. Zeichnen, basteln, kleben, gestalten, und viele weiter Möglichkeiten.
Die Bibel neu und ganz persönlich entdecken. Gott Wort begeistert und spricht dich neu, anders und tiefer an auf verschiedenen Ebenen.
Es berührt dich ganz ungewohnt. Ohne Vorkenntnisse möglich, überhaupt nicht nur für kreative Menschen oder solche die gerne basteln.; genial für die Stille Zeit, allein oder mit Austausch in der Gruppe.“
Bible: Das Wort Gottes als Grundlage
Art: Kunst, gestalterische, visualisierende Auseinandersetzung
Journaling: eine Form des Tagebuchsführens


Wokshopleiter:

Marianne Wiederkehr; verheiratet, 3 erwachsene Söhne, Pflegefachfrau in der Spitex und seit 5 Jahren begeisterte Journalerin. Ein ganz neuer und tiefer Zugang zur Bibel hat sich mir damit aufgetan.

Gemeindegründung in der Schweiz: Warum wichtig? Wie geht es? Ist es was für dich? – Wir nehmen dich mit auf eine Reise durch diese Fragen und geben dir anhand unserer eigenen Gemeindegründung FokusBasel mögliche Antworten. Zudem werden wir aufzeigen, wie vielfältig und spannend Gemeindegründung ist und in Gruppen erste Ideen für ein neues Gemeindegründungsprojekt (inkl. dein mögliches Commitment) erarbeiten.
Der Workshop richtet sich nicht nur an potenzielle Gemeindegründer, sondern an alle, die sich ganz grundsätzlich für Gemeindegründung interessieren.


Wokshopleiter:

Leo & Judith Dietschy haben beide Theologie auf dem 2. Bildungsweg studiert und waren vorher mehrere Jahre in ihren Berufen (Kommunikation/Hauswirtschaft) tätig. 2015 gründeten sie nach einer mehrmonatigen Vorbereitungszeit zusammen mit einem mehrköpfigen Team eine neue Gemeinde im Herzen der Stadt Basel. Die Ausbildung bei Timothy Keller’s Gemeinde Redeemer City to City in New York hat ihnen dabei sehr geholfen.
Mehr Infos: www.fokusbasel.com

Ich kann nur staunen, wie Jesus mich gebraucht hat, Gemeinden aufzubauen und zu gründen. Ich möchte in diesem Workshop aufzeigen, wie Jesus mir in jungen Jahren gezeigt hat, dass er mich brauchen will, Gemeinden aufzubauen und auch solche zu gründen. Ich habe dann später mehrere Gemeinden aufgebaut und zudem mitgeholfen, über dreissig neue Gemeinden zu gründen.
Es ist mein Wunsch, dass meine Ausführungen gerade junge Menschen dazu ermutigen, sich von Jesus ebenfalls zu diesem wichtigen Dienst, Gemeinden aufzubauen und wenn nötig auch zu gründen, rufen lassen.


Wokshopleiter:

Dr. Armin Mauerhofer (1946) war einige Jahre Primarlehrer. Nach dem Studium an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH) leitete er längere Zeit die FEG in Langenthal. Während dieser Zeit doktorierte er an der theologischen Fakultät der Universität Bern. Zugleich war er von 1977-2003 in der Bundesleitung der Freien Evangelischen Gemeinden in der Schweiz. In der Zeit hat er die Inlandmission aufgebaut und mitgeholfen, 30 neue Gemeinden zu gründen. Von 1986 bis 2016 war er auch Dozent an der STH Basel. Dort war er Professor im Bereich der Praktischen Theologie. Er unterrichtete u. a. Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Katechetik, Homiletik. Ab 2001 bis 2013 setzte er sich neben seinem Dienst als Dozent für den Aufbau und die Entfaltung der FEG Aarau ein. Heute ist er Pfarrer der FEG Zürich-Trittligasse. Er ist verheiratet mit Christine und Vater von drei erwachsenen Kindern.

Gemeinsam wollen wir uns dem aktuellen und spannenden Thema der persönlichen Identität und dem eigenen Selbstwert befassen und diese mit der Identität in Jesus vergleichen. Gegenwärtig prägen verschiedene Menschenbilder unsere Gesellschaft aber nur die Bibel beschreibt uns Menschen als „Ebenbilder Gottes“. Was hat dies für eine Auswirkung für dich und deinem Selbstwert? Komm vorbei und nimm am Workshop und den dazu geplanten Diskussionen teil.


Wokshopleiter:

Steve Oppliger, studierte Theologie, Religionswissenschaften und Englisch. Arbeitet als Lehrer und doziert an verschiedenen Bibelschulen. SCB Fan und kocht gerne Indische Speisen.

Viele Menschen sind heute sehr offen für spirituelle Erfahrungen, wagen sich aber kaum mehr in eine Kirche hinein. Zusammen wollen wir uns auf ein Abenteuer mit Gott einlassen und das Evangelium auf kreative Art und Weise weitergeben. Wer weiss, vielleicht bist du die Person, welche eine entscheidende Rolle dabei spielt, damit jemand einen nächsten Schritt auf Gott zugeht. Nach einem Schulungsteil werden wir miteinander nach Aarau gehen und mit Hilfe verschiedener Tools mit Menschen über Gott ins Gespräch zu kommen.


Wokshopleiter:

Severin Roost und Jael Bürki sind begeistert davon, die beste Botschaft der Welt weiterzugeben. Beide haben 2018 Confession, eine berufsbegleitende Jahresschule für Evangelisation, abgeschlossen und bei verschiedensten Strasseneinsätzen viel Erfahrung sammeln können.

 

Im Workshop werden Geschichten über betroffene verfolgte Christen aus verschiedenen Teilen dieser Welt weitergegeben. Sie sind wunderbare Zeugnisse des Wirkens Gottes an ihnen und durch sie. Diese Erlebnisse fordern uns heraus und ermutigen uns, die Nachfolge genauso konkret wie die verfolgten Christen zu leben. Verfolgte Christen haben uns viel zu sagen. Lass dich durch den Workshop von ihrem lebendigen Glauben anstecken.


Wokshopleiter:

Christian Forster war lange Zeit als Pastor in FEG Gemeinden tätig. Seit 8 Jahren ist er bei einem christlichen Hilfswerk als Referent tätig. Er ist fasziniert davon, dass da, wo die Gemeinde Jesu verfolgt wird, sie lebendig ist. Auf Reisen in Länder, wo es Christenverfolgung gibt, konnte er schon einige Mal betroffene Christen treffen. Jeweils eine grosse Ermutigung für ihn. Verfolgte Christen sind ihm ein grosses Vorbild. Christian Forster ist verheiratet und hat 4 erwachsene Kinder.